• millefeuille_titel

Mille Feuille von Mascarpone und Himbeeren

Mille Feuille -> tausend Schichten, genau wie Mascarpone hat auch dieser Begriff, der in die Küchensprache Einzug gehalten hat, seinen Ursprung in Italien.
Mascarpone ist ein sehr milder und cremiger Frischkäse mit einem sehr hohen Fettgehalt von 80 %.
Im Gegensatz zu vielen anderen Käsesorten wird er jedoch nicht mit Lab, sondern mit Zitronensäure oder Weinessig eingedickt, was gerade Vegetarier freuen dürfte.

Kein Wunder also, dass es einfach nur unglaublich gut schmeckt, wenn man daraus Desserts und feine Speisen zubereitet.
Das bekannteste Dessert mit und aus Mascarpone dürfte wohl das Tiramisu sein, das in unzähligen Varianten den Einzug in die Küchen der ganzen Welt gefunden hat.

Rezept Bewertung

  • (5 /5)
  • (2 Bewertungen)

millefeuille_1millefeuille_2millefeuille_3millefeuille_4millefeuille_5millefeuille_6millefeuille_7

Zubereitung

  • 1. Den Blätterteig je Platte in 3 gleichgroße Rechtecke schneiden, das Ei trennen und davon das Eigelb mit einem Spritzer Wasserund dem Honig gut verrühren.
  • 2. Der Ofen kann nun auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden und in der Zwischenzeit den Blätterteig mit der Eigelb-Honig Masse dünn bestreichen.
  • 3. Wenn der Ofen die richtige Temperatur hat, die Teilchen auf Backpapier für etwa 15 min backen, das sie eine schöne, goldgelbe Farbe bekommen.
    Nach dem Backen die Blätterteigteilchen zum auskühlen an die Seite legen.
  • 4. Die Mascarpone mit Puderzucker, dem Mark der Vanillestange und der Sahne vorsichtig verrühren, bis eine schöne, cremige Masse entsteht, die mit den kleinen Vanillestückchen durchzogen ist.
    Wer jetzt probiert ist selber schuld, es besteht Suchtgefahr und die Möglichkeit besteht, dass es am Ende nicht mehr für 4 Personen reicht ;-)
  • 5. Den Blätterteig nun der Länge nach halbieren und abwechselnd mit der Creme, frischen Himbeeren und einer weiteren Lage Blätterteig schichten.
  • 6. Nun noch mit etwas Puderzucker bestäuben und direkt servieren!

    Ein sehr schnelles und einfaches Rezept, aber wer es einmal gegessen hat, wird dieser Versuchung immer wieder erliegen...

Rezept mit anderen teilen

Über André

André

Event-Koch aus Leidenschaft - TV Koch - Küchendirektor der Palazzo Spiegelpaläste - Inhaber des André Kracht Catering Service + Gastronomie-Beratung mit Standort München/Zingst, Workaholic, Hundefreund, Lebenskünstler, Vielflieger, Lieblingsessen: pommerscher Schweinebraten ...